Donnerstag, 02.06.16 - Athen

Diskussion: Europe Calling: A New Deal for Europe: Creating Growth and Employment

Die gescheiterte Idee der Austeritätspolitik diskutiert der Autor des gleichnamigen Buches, Mark Blyth mit dem griechischen Finanzminister Euclid Tsakalotos. Die Debatte wird bereichert durch die Perspektiven junger europäischer Akademiker und Gewerkschafter.

Foto: FES Athen

Foto: FES Athen

Die im Zuge der Memoranden verordnete Politik der Austerität hat die Ungleichheit in Griechenland stark verschärft – mit negativen Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Ein ausbalancierter Ansatz anstatt strikter Budgetkürzungen sollte sinnvolle Strukturreformen mit einer stärkeren sozialen Komponente kombinieren. Die Diskussion mit dem international renommierten Professor Mark Blyth („Wie Europa sich kaputtspart: Die gescheiterte Idee der Austeritätspolitik“) und dem griechischen Finanzminister Euclid Tsakalotos soll Wege erörtern, wie ein weiteres Ansteigen der Ungleichheit verhindert werden und Griechenland wieder auf den Wachstumspfad zurückfinden kann.

Redner:

  • Prof. Mark Blyth, Professor für Internationale Politische Ökonomie, Brown University, USA
  • Prof. Euclid Tsakalotos, Finanzminister, Griechenland

Moderator:

Henning Meyer, Editor-in-Chief, Social Europe

Perspektiven junger Experten:

  • David Schäfer, Doktorant, London School of Economics and Political Science/ FES-Stipendiat
  • Viktória Nagy, Vize-Präsidentin des EGB-Jugendkomitees/ Mitglied im Central European Youth Trade Union Network (CEYTUN)

Konferenzsprachen sind Englisch und Griechisch mit Simultandolmetschung.

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Griechenland

Neof. Vamva Str. 4
10674 Athen
Griechenland

+30 210 72 44 670
+30 210 72 44 676

info(at)fes-athens.org

Kontakt

nach oben