Samstag, 05.11.16 - Nafplio

Energie und mehr! Intelligente Städte und Inseln

Im Rahmen der 6. Jahreskonferenz der Deutsch-Griechischen Versammlung in Nafplio führte die Friedrich-Ebert-Stiftung ein Werkstattgespräch zum Thema "Energie und mehr! Intelligente Städte und Inseln!" durch, das sich an Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, kommunalen Unternehmen, Genossenschaften, aber auch Unternehmen im Bereich Energie, Tourismus, Landwirtschaft richtete.

Foto: FES / Athens

Foto: FES / Athens

Wie können Kommunen und Inseln durch den Einsatz innovativer Technologien ökonomisch handlungsfähiger, umweltschonender, aber auch effizienter werden? Wie gelingt es, die Bürgerinnen und Bürger an diesem Prozess aktiv zu beteiligen? Welche Voraussetzungen sind erforderlich für eine technologisch innovative und erfolgreiche Vernetzung von unterschiedlichen Feldern wie beispielsweise Energie, Tourismus und Wasserversorgung oder Abwasserentsorgung und Landwirtschaft? Diese und andere Fragen standen im FES-Werkstattgespräch zur Diskussion.

Grußwort:

Ioannis Maniatis, Abgeordneter „Demokratischer Zusammenschluss“, ehem. Minister für Umwelt, Energie und Klimawandel

Einführung:

Christos Katsioulis, Leiter Friedrich Ebert Stiftung Athen

Impulsvortrag:

Isidoros Passas, Urban & Regional Innovation Research (URENIO), Aristoteles-Universität Thessaloniki

Präsentationen:

Ioannis Mastorakis, Bürgermeister von Chersonissos/Kreta Jutta Kneißel, Energiegenossenschaft Vogelsberg (EGV)

Moderation:

Jens Bastian, Wirtschaftsanalyst

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Griechenland

Neof. Vamva Str. 4
10674 Athen
Griechenland

+30 210 72 44 670
+30 210 72 44 676

info(at)fes-athens.org

Kontakt

nach oben