Donnerstag, 21.06.18 to Donnerstag, 21.06.18 - Berlin

Should I stay or should I go?

Am 21. Juni diskutieren wir mit jungen Griech_innen in Berlin über das Phänomen des Brain-Drain.

Bild: Gerechtigkeitswoche von La Berlinoise

Seit 2009 herrscht in Griechenland Dauerkrise. Über eine halbe Millionen junger Griech_innen haben ihr Heimatland verlassen – vor allem die am besten Ausgebildeten gehen dem heimischen Arbeitsmarkt verloren. „Humankapital“ ist inzwischen der bedeutendste Exportposten des Landes. Ursachen sind Perspektivlosigkeit infolge der höchsten Jugendarbeitslosigkeit sowie Enttäuschung über ein politisch erstarrtes und von Vetternwirtschaft geprägtes System. Die Abwanderung der Jugend ist eine immense Hypothek für die zukünftige Entwicklung des Landes, weit über die akuten Gefahren der Krise hinaus.

Im Rahmen der Gerechtigkeitswoche 2018 der FES sprechen wir mit jungen Griech_innen: mit im Land Verbliebenen, mit Ausgewanderten, mit Rückkehrwilligen und Zurückgekehrten. Was sind ihre Hoffnungen und Erwartungen? Und wie kommt das Krisenland von einem „Brain-Drain“ wieder zu einem „Brain-Gain“?

Darüber diskutiert Ioanna Kryona, Moderatorin, mit Marianna Skylakaki, Gründerin und Chefredakteurin des Newsblogs www.a8inea.com, Stevi Kitsou, Anwältin für Menschenrechte und Aktivistin bei Golden Dawn Watch, Panagiotis Iliopoulos, Pianist und Performer, und Antonis Ekizos, PhD-Kandidat in Biomechanik an der Humboldt-Universität Berlin.

Am Donnerstag, den 21. Juni 2018, 14:30 bis 16:30 Uhr
Raum 6.01, Haus 2 der FES
Hiroshimastr. 28, 10785 Berlin.

Teilnehmer_innen registrieren sich bitte bis zum 14.06.2017 hier.

Veranstaltungssprache:

Englisch

------------------------------------------

Weitere Informationen zur Gerechtigkeitswoche finden Sie unter:
https://www.fes.de/gerechtigkeitswoche/

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Griechenland

Neof. Vamva Str. 4
10674 Athen
Griechenland

+30 210 72 44 670
+30 210 72 44 676

info(at)fes-athens.org

Kontakt

nach oben