„Der Rechtsstaat tritt den Saboteuren der Demokratie entgegen“

Die Führung der griechischen Neonazipartei Chrysi Avgi ist schuldig gesprochen worden – Vasiliki Georgiadou über den Kampf gegen Rechtsextremismus. (Foto: DPA/Picture Alliance)

"[...] Die Entscheidung des Gerichts hat einen Eindruck hinterlassen, der über die  griechischen Grenzen hinweg wirkt. In den letzten Jahren haben vor allem die Parteien und die Massenmedien gegenüber der extremen Rechten eine gewisse Duldung gezeigt. Weil die extreme Rechte mehr Stimmen bei Wahlen bekommt, genießt sie eine kontrollierte Akzeptanz. Im Alltag hat man sich mehr für die Annahme bzw. das Imitieren der Ideen der Rechtsextremisten entschieden statt für deren Isolierung. Die Entscheidung des griechischen Gerichts ist sehr mutig und zeigt eine andere Richtung auf: die Richtung des Cordon sanitaire, der Isolierung und der Verurteilung des Extremismus.[...]"

Das vollständige Interview finden Sie unter folgendem Link:

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Griechenland

Neof. Vamva Str. 4
10674 Athen
Griechenland

+30 210 72 44 670
+30 210 72 44 676

info(at)fes-athens.org

Kontakt

nach oben