Donnerstag, 29.11.18 to Donnerstag, 29.11.18 - Athen

Von der Schule der Angst und des Vorurteils zur Schule der Integration

Geflüchtete und lokale Gemeinschaften - Herausforderungen und best-practice-Beispiele in Griechenland und Deutschland

Hellenic League for Human Rights und Friedrich-Ebert-Stiftung laden ein zur Diskussion:

Von der Schule der Angst und des Vorurteils zur Schule der Integration

Geflüchtete und lokale Gemeinschaften – Herausforderungen und best practice-Beispiele in Griechenland und Deutschland

Donnerstag, 29. November 2018, 18:30 Uhr

Veranstaltungssaal «ΕVDOMOS» • Karagiorgi Servias 4, 10562 Athen

Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft der Stadt Athen statt.

* * * * * * * * * *

Begrüßung: Ulrich Storck, Direktor Friedrich-Ebert-Stiftung Athen

Es diskutieren:

  • Lefteris Papagiannakis, Stellv. Bürgermeister für MigrantInnen und Geflüchtet der Stadt Athen
  • Alexandra Androusou, Dozentin Universität Athen
  • Katharina Strutynski, Lehrerin an der «Fritz-Karsen-Schule», Berlin
  • Christos Stefanou, Gymnasiallehrer und Koordinator für Schulbildung für Geflüchtete im Aufnahmelager Elaionas

Moderation: Kostis Papaioannou, Lehrer, ehemaliger Vorsitzender der Nationalen Kommission für Menschenrechte

* * * * * * * * * *

• Die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht (Deutsch-Griechisch)•

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Griechenland

Neof. Vamva Str. 4
10674 Athen
Griechenland

+30 210 72 44 670
+30 210 72 44 676

info(at)fes-athens.org

Kontakt

nach oben